Was ist SprachWelt.de?
Bücher und Lernprogramme zu den Sprachen dieser Welt
» Umfangreiche Infos zu den vorgestellten Titeln
 

Sprachwelt.de - Sprachen (A-Z) - Niger-Kongo (Bantu)

Jean C. Mboka, Muhammad Wolfgang G.A. Schmidt (Hrsg.)
Translating The Bible Into Kibangubangu
Dissertation zur Erlangung eines philosophischen Dotorgrades im Fach Bibelübersetzung



Die Forschungsarbeit dieses Doktoranten ist nicht nur eine äußerst innovative Arbeit für die linguistische Forschung speziell in den Bereichen der Afrikanistik und der Sprachtypologie. Sie bietet auch theologisch und translationsbezogen eine Reihe innovativer Ansätze.

Kibangubangu ist eine afrikanische Bantusprache, die von ca. 85.000 Sprechern im südöstlichen Teil des früheren Zaire (heute Demokratische Republik Kongo) gesprochen wird. Kibangubangu ist also der Sprecherzahl nach der Vertreter einer sehr kleinen Sprechergruppe. Für die Sprecher einer solch kleinen Sprechergruppe haben es weder die Vertreter der afrikanistisch-linguistischen Forschung noch die Vertreter der etablierten Bibelübersetzungsgesellschaften aus den reicheren, westlichen Kirchen für notwendig befunden, sich dieser Sprache im Sinne einer Erforschung ihrer linguistischen Struktur als auch der Mühe einer Bibelübersetzung in diese Sprache anzunehmen. Arbeitskraft und finanzielle Investitionen in ein derartiges Projekt wurden daher bislang nicht für notwendig erachtet. Im Gegenteil - bisher ist diese Gegend, wo Kibangubangu gesprochen wird, nur interessant gewesen für jene westlichen Großkonzerne, die ein Interesse an der Ausbeutung der reichen Bodenschätze haben und über die jeweiligen Regierungen ihrer Länder die diversen einheimischen Bürgerkriegsparteien unterstützen.

Kibangubangu ist also eine bisher noch nicht richtig linguistisch erforschte Sprache. Der Verfasser legt in dieser Arbeit eine erste umfassendere Sprachbeschreibung für das Kibangubangu der Fachwelt vor. Des weiteren enthält diese Arbeit wichtige Hintergrundinformationen zu Kultur, traditionellen Glaubensvorstellungen und traditionellen Wirtschafts- und Sozialformen dieser ethnischen Gruppe. Aber der Autor geht natürlich noch einen Schritt weiter. Als ordinierter Pfarrer ist er der erste Angehörige seines Volkes mit dem Anliegen, seinem Volk eine erste Bibelübersetzung in schriftlicher Form zu präsentieren - und dies im Hinblick auf ähnliche Auswirkungen, wie sie einst die Bibelübersetzung Martin Luthers ins Deutsche für den deutschen Sprachraum hatte. In dieser vorbereitenden Studie für ein später zu implimentierendes Bibelübersetzungsprojekt werden natürlich über die linguistischen und ethnographischen Grunddaten für diese Zielsprache und ihre Sprecher hinaus noch weitere wichtige Aspekte behandelt.

Zum einen geht es nämlich noch um Fragen der Bibelübersetzung selbst, und wie man die biblischen Gedankenkonzepte mit den sprachlichen Mitteln des Kibangubangu wiedergeben kann. Denn diese traditionellen sprachlichen Mittel des Kibangubangu sind ja sozusagen von den vorchristlichen traditionellen Glaubensvorstellungen der einheimischen Kultur "vorbelastet". Der Verfasser hat dazu auch schon einige Musterübersetzungen ausgewählter Bibeltexte in Entwurfsfassung im Anhang seiner Arbeit beigefügt. Natürlich spielen auch theologische Aspekte in einem solchen Projekt eine Rolle. Der Verfasser sieht die tragische Rolle, die westliche Kirchen und Kolonialmächte in der früheren Zeit für sein Land gespielt haben, mit Recht äußerst kritisch, aber dennoch nicht negativ, sondern eher positiv im Kontext einer eigenständigen afrikanischen Theologie, die das Patriarchalische der früheren kolonialen Periode schon längst überwunden und hinter sich gelassen hat.

Lesenswert für Afrikanisten, Theologen, Religionswissenschaftler und professionelle Bibelübersetzer.

Der Herausgeber
Muhammad Wolfgang G. A. Schmidt (früher auch: Wolfgang G. A. Schmidt), chinesischer Name Sima Wo. Jahrgang 1950, Studium der Sprachwissenschaften, Sinologie, Afrikanistik, Theologie und Traditionellen Chinesischen Medizin an Universitäten in Deutschland und China. Hochschullehrer, langjährige Lehr- und Forschungserfahrung an verschiedenen Universitäten und Hochschulen in Fernost, Afrika und Europa. Sein Forschungs- und Lehrgebiet ist die Geschichte und Wissenschaftssystematik der Traditionellen Chinesischen Medizin, das er auch als Gastprofessor an verschiedenen Universitäten in Lehre und Forschung vertrat.

viademica.verlag berlin, 2006, 104 S.
34,00 Euro
Paperback
» Online Bestellen


» Weitere Titel


Versandkosten:
Lieferung, Versand und Rechnung erfolgen über unseren Partner amazon.de






Warenkorb anzeigen

amazon.de








Hörbücher
(Erlebnis Lesen)
» Ab 1 Jahren
» Ab 2 Jahren
» Ab 3 Jahren
» Ab 4 Jahren
» Ab 5 Jahren
» Ab 6 Jahren
» Ab 7 Jahren
» Ab 8 Jahren
» Ab 9 Jahren
» Ab 10 Jahren
» Ab 11 Jahren
» Ab 12 Jahren
» Ab 13 Jahren
» Ab 14 Jahren
» Ab 16 Jahren

Kinder
& Jugend

(Erlebnis Lesen)
» Bilderbücher
» Kinderbücher
» Jugendbücher
» Sachbücher
» CD-ROM-Tipps


Reisen
(worldguide.de)

Geniale Frauen
(frauen-genial.de)

Astronomie
& Raumfahrt

(AstroLink.de)

Grenzwissen
(ParaSearch.de)

Sprachen
(SprachWelt.de)

Hörbücher
(opus-live)



Wolfgang Hohlbein
(erlebnis-lesen)

G. K. Chesterton
(father-brown.de)
» Father Brown
» BuchTipps

Gaesdoncker
(gaesdoncker.de)
The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live
Google
 
Web www.sprachwelt.de
 
© 1996-2016
Claus Vester

© Webdesign by
cclive.net